Skip to content
langguth consulting

Die Elektroprüfung

Wir beraten Sie zur DGUV Prüfung. Stellen Sie hier Ihre Anfrage!

Die Elektroprüfung

Betriebe, in denen elektrische Anlagen und Betriebsmittel eingesetzt werden und die mindestens einen Mitarbeitenden beschäftigen, muss der Unternehmer in regelmäßigen Abständen die Prüfung elektrischer Anlagen und die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel im Rahmen einer DGUV V3 Prüfung durchführen.

Geräteprüfung DGUV V3

Unternehmensberatung- wir sind Ihr Partner!

Unternehmensberatung
Kostenkalkulierung

Gern beraten wir Sie zu Ihren gesetzten Zielen. Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

Unternehmensberatung Einzelhandel
Unternehmensberatung und Marketing

Nachrichtendienste und soziale Netzwerke sind die Zukunft.

digitale Transformation
Der beste Partner an Ihrer Seite

Ihre Ziele realistisch umsetzen- wir sind Ihr Ansprechpartner!

Was ist eine Elektroprüfung?

Die Arbeitsplatzsicherheit hat in Deutschland einen hohen Stellenwert, weshalb diese in mehreren Gesetzen und Normen streng geregelt ist. Zum einen sind im Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) und zum anderen sind in der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV), klare Kriterien definiert, denen Arbeitsplätze in Deutschland entsprechen müssen. Neben dem Arbeitsschutzgesetz, welches das umfangreichste Gesetz in Deutschland ist, werden durch die Berufsgenossenschaft Vorschriften und Normen erlassen, die dafür sorgen sollen, dass die Arbeitnehmer während ihrer Tätigkeit vor Gefahren geschützt sind. Es handelt sich um Unfallverhütungsvorschriften. Diese werden durch die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) erlassen. Diese rechtsverbindlichen Vorschriften beruhen auf europäischen Rahmenrichtlinien, die Unfälle und Berufskrankheiten reduzieren oder vermeiden sollen. Diese Vorschriften sind in der DGUV Vorschrift 3 enthalten, auf deren Grundlage die DGUV V3 Prüfung durchgeführt wird. Die Unternehmer sind verpflichtet die Prüfung elektrischer Anlagen und die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel zum Schutz ihrer Arbeitnehmer durchzuführen.

In der DGUV Vorschrift 3 ist der sichere Umgang von Mitarbeitenden in gewerblich betriebenen Unternehmen mit elektrischen Anlagen und mit Betriebsmitteln geregelt. Darin enthalten ist auch die regelmäßige Prüfung dieser Betriebsmittel und Anlagen auf ihren ordnungsgemäßen Zustand, der im Rahmen der DGUV V3 Prüfung kontrolliert wird.

Unternehmen müssen in regelmäßigen Abständen im Rahmen einer DGUV V3 Prüfung die Prüfung elektrischer Anlagen und die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel durchführen, ganz gleich welcher Branche sie angehören und welche elektrischen Betriebsmittel oder Anlagen in dem Unternehmen eingesetzt werden.

Elektrische Betriebsmittel im Sinne der DGUV V3 Prüfung sind alle Gegenstände, die mit elektrischer Energie betrieben werden. Unterschieden wird zwischen ortsveränderlichen Betriebsmitteln und elektrischen Anlagen. Die ortsveränderlichen Betriebsmittel können leicht und ohne weitere Umstände von einem Ort zu einem anderen Ort transportiert werden. Ortsveränderliche Betriebsmittel sind Laptops, Drucker oder auch Kaffeemaschinen und Schreibtischlampen. Elektrischen Anlagen können sind nicht ortsveränderlich, sie sind entweder fest mit ihrer Umgebung verbunden und können nur unter erheblichem Aufwand an einen anderen Ort transportiert werden. Das ist bei Fertigungsanlagen aber auch bei Waschmaschinen der Fall.

Bei einer DGUV V3 Prüfung wird die Prüfung elektrischer Anlagen und die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel durchgeführt. Es werden alle elektrisch betriebenen Teile in einem Unternehmen geprüft. Unterschieden wird zwischen diesen Arten von elektrischen Geräten, weil sie unterschiedliche Prüffristen haben und die elektrischen Anlagen strengeren Detailprüfungen unterzogen werden müssen.

Elektroprüfung

Was wird bei einer Elektroprüfung genau geprüft?

Bei einer DGUV V3 Prüfung wird in einem Unternehmen vereinfacht ausgedrückt alles geprüft, durch das Strom fließt. Dazu gehören Steckdosen aber auch riesige elektronisch betriebene Produktionsstraßen. All diese Gegenstände werden bei der Prüfung elektrischer Anlagen oder der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel im Rahmen einer DGUV V3 Prüfung auf ihren ordnungsgemäßen Zustand hin untersucht, um den Mitarbeitern das höchste Maß an Sicherheit zu gewährleisten.

Bei der Prüfung elektrischer Anlagen und der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel soll dafür gesorgt werden, dass die Gefahr von Bränden oder Stromschlägen minimiert oder gänzlich ausgeschlossen wird.

Die DGUV V3 Prüfung läuft in drei Teilen ab. Im ersten Teil erfolgt eine Sichtprüfung. Der Prüfer überprüft die Betriebsmittel und Anlagen auf optisch erkennbare Mängel. Im zweiten Teil erfolgt eine Messung mit normkonformen und kalibrierten Messegeräten, im dritten Teil erfolgt eine Funktionsprüfung.

Die DIN-VDE-Normen haben die Kriterien für eine Prüfung elektrischer Anlagen und die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel konkretisiert:

  • In der DIN VDE 0105-100: Diese DIN-Norm umfasst die Regelungen zum Betrieb elektrischer Anlagen.
  • In der DIN VDE 0701-0702 wird die Prüfung elektrischer Anlagen nach einer Instandsetzung oder Änderung beschrieben. Hier finden sich die Hinweise zur wiederholten Prüfung elektrischer Anlagen und die wiederholte Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel
  • Die VDE 0113-1 beschreibt die elektrische Ausrüstung von Maschinen, damit beispielsweise eine Bedienung möglich ist.
DGUV V4

Was passiert, wenn die Elektroprüfung nicht durchgeführt wird?

Wenn die Prüfung elektrischer Anlagen und die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel nicht regelhaft oder durch eine nicht befähigte Person durchgeführt wird, dann trägt der Unternehmer für alle in Folge auftretenden Unfälle die Verantwortung. Er kann für dieses Unterlassen haftbar gemacht werden. Neben Bußgeldern und Geldstrafen erlischt der Versicherungsschutz, sodass der Unternehmer beispielsweise auch noch Jahre später für die Verletzungen seiner Mitarbeiter aufkommen muss.

Wie häufig muss eine Elektroprüfung durchgeführt werden?

Die Prüfung elektrischer Anlagen und die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel muss im Rahmen einer DGUV V3 Prüfung immer vor der ersten Inbetriebnahme durchgeführt werden.

Zudem muss nach jeder Änderung oder Instandsetzungsarbeiten eine Prüfung elektrischer Anlagen oder eine Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel stattfinden. Hier sind die Zeitpunkte klar geregelt, die Betriebsmittel und Anlagen dürfen erst betrieben oder erneut betrieben werden, wenn eine DGUV V3 Prüfung erfolgreich durchgeführt wurde. Abgesehen von diesen klar vorgegebenen Zeitpunkten muss in regelmäßigen Abständen eine wiederholte Prüfung elektrischer Anlagen und eine Wiederholung der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel stattfinden.

Die DGUV V3 Vorschrift hat die Intervalle nicht klar definiert, hat jedoch die maximalen Zeiträume festgelegt, innerhalb derer die Prüfung elektrischer Anlagen und die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel stattfinden sollten:

  • Bei elektrischen Anlagen und ortsfesten Betriebsmitteln sollte spätestens nach vier Jahren eine Prüfung elektrischer Anlagen im Rahmen einer DGUV V3 Prüfung stattfinden. Befinden sich diese Betriebsmittel und Anlagen in Räumen und Betriebsstätten besonderer Art muss die Prüfung spätestens einmal jährlich erfolgen.
  • Die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel sollte in Büro oder büroähnlichen Räumlichkeiten spätestens alle zwei Jahre durchgeführt werden. Befinden sich die ortsveränderlichen Betriebsmittel in Fertigungsstätten, auf Baustellen oder in Werkhallen oder werden unter ähnlichen Bedingungen eingesetzt, sollten sie spätestens einmal jährlich im Rahmen einer Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel auf ordnungsgemäßen Zustand hin geprüft werden.

Wann die Betriebsmittel und Anlagen folglich exakt im Rahmen einer DGUV V3 Prüfung geprüft werden sollten, wird in einer individuellen Gefährdungsbeurteilung festgeschrieben. Diese Gefährdungsbeurteilung ist durch den Unternehmer unter Berücksichtigung der Betriebssicherheitsverordnung zu erstellen. Hier müssen weitere Faktoren einbezogen werden. Dazu zählt beispielsweise der Standort aber auch die Einsatzhäufigkeit und der Gefährdungsgrad der einzelnen Betriebsmittel und elektrischen Anlagen.

Prinzipiell sind die Fristen zur DGUV V3 Prüfung durch den Unternehmer in der Gefährdungsbeurteilung so zu bemessen, dass eventuell auftretende Mängel frühzeitig festgestellt werden und bevor Schäden eintreten können, behoben werden .

Prüfung elektrischer Betriebsmittel

Darf der Unternehmer selbst die Elektroprüfung durchführen?

Eine Elektroprüfung darf gemäß der Betriebsstättenverordnung nur durch eine Elektrofachkraft vorgenommen werden. Handelt es sich beim Unternehmer um eine Elektrofachkfraft, darf dieser die Prüfung elektrischer Anlagen und die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel selbst durchführen, insofern er die Kriterien erfüllt. Eine Elektrofachkraft, die befähigt ist, eine DGUV V3 Prüfung durchzuführen ist gemäß TRBS 1203 eine Person, die einen Abschluss einer technischen Ausbildung oder eines technischen Studiums besitzt. Zudem muss eine Person, die eine Prüfung elektrischer Anlagen oder eine Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel durchführen möchte, über praktische Berufserfahrungen mit den entsprechenden Betriebsmitteln und Anlagen verfügen und eine zeitnahe berufliche Tätigkeit von mindestens einem Jahr nachweisen können.

Die Verantwortung für die Prüfung elektrischer Anlagen und die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel im Rahmen einer DGUV V3 Prüfung wird durch den entsprechenden Arbeitgeber getragen. Dieser kann die Durchführung der DGUV V3 Prüfung an eine andere Person übergeben, wenn diese die Kriterien erfüllt, um eine Prüfung durchführen zu dürfen.

Verfügt ein Unternehmer über keine elektrotechnische Ausbildung und die berufliche Zusatzqualifikation, dann muss er zwangsläufig eine Person beauftragen, die die DGUV V3 Prüfung durchführt.

FAQ

Wir bieten Ihnen einen umfangreichen Leistungskatalog an, wobei wir Sie bei allen Fragen unterstützen können, die eine etwas aufwendigere Recherche benötigen.

Mit Ihrer Kontaktaufnahme zu Langguth Consulting haben Sie den ersten Schritt zum nachhaltigem Erfolg gemacht. Hier können Sie Ihren Termin vereinbaren.

Kontakt Anfrage

Wir antworten an Werktagen innerhalb von 24 Stunden.