Skip to content
langguth consulting

Die Prüfung DGUV V3

Wir beraten Sie zur DGUV Prüfung. Stellen Sie hier Ihre Anfrage!

DGUV V3 Prüfung eine spezielle Prüfung für Unternehmen und Betriebe

Die DGUV V3 Prüfung dient der Prüfung elektrischer Anlagen und der Garantie, dass sich Betriebsunfälle mit elektrischen Hilfsmitteln nicht mehr wiederholen können. Die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel sorgt präventiv dafür, dass kleine Defekte an elektrischen Anlagen, Geräte und Maschinen schon entdeckt werden, wenn diese erst im Entstehen sind. Dabei nehmen sowohl der Arbeitnehmerschutz als auch die Betriebssicherheit einen zentralen Stellenwert bei der Prüfung elektrischer Anlagen ein.

Der Arbeitnehmerschutz als Fixbestandteil Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel wird ausführlich im § 3 Abs. 1 Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) behandelt. Die Betriebssicherheit deckt viele Aspekte ab und nimmt deshalb einen besonderen Schwerpunkt in zahlreichen verschiedenen Regelwerken wie der DGUV V3 (früher BGV A3), den Technischen Regeln für die Betriebssicherheit (TRBS), der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) und der deutschen Unfallversicherungen ein. Die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel ist eine präventive Pflichtprüfung. Der Personen -und Sachschutz stellen einen zentralen Teil der Prüfung elektrischer Anlagen dar und werden im § 26 BetrSichV bei der Prüfung elektrischer Anlagen eingehend behandelt.

DGUV V4

Unternehmensberatung- wir sind Ihr Partner!

Unternehmensberatung
Kostenkalkulierung

Gern beraten wir Sie zu Ihren gesetzten Zielen. Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

Unternehmensberatung Einzelhandel
Unternehmensberatung und Marketing

Nachrichtendienste und soziale Netzwerke sind die Zukunft.

digitale Transformation
Der beste Partner an Ihrer Seite

Ihre Ziele realistisch umsetzen- wir sind Ihr Ansprechpartner!

Externer Prüfdienst oder befähigte Person

Die DGUV Vorschrift3 hat von einer zertifizierten Elektrofachkraft durchgeführt zu werden. Dabei kann es sich um eine spezielle interne Elektrofachkraft, die für die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel abgestellt werden. Eine zweite Möglichkeit ist die Bestellung eines externen Prüfdienstes zur Prüfung elektrischer Anlagen. Beide Prüfer der Prüfung elektrischer Anlagen haben den Weisungen hinsichtlich der DGUV Vorschrift3 in keinster Weise zu folgen. Die Letztverantwortung für die DGUV Vorschrift3 obliegt immer dem Betreiber bzw. dem Unternehmer. Wird die Prüfung elektrischer Anlagen nicht ordnungsgemäß nachgegangen und es kommt zum Betriebsunfall, haftet der Prüfer, egal ob externer oder interner. Stellt sich im Zuge der Ermittlungen nach einem Arbeitsunfall heraus, dass der Prüfer nicht zur Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel berechtigt war, haftet der Unternehmer bzw. Betreiber im vollen Umfang.

DGUV V4

Das gerichtsfeste Prüfprotokoll über die Prüfung DGUV V3

Der gerichtssichere Prüfbericht dient nicht nur der Dokumentation der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel, sondern ist das Kernstück der DGUV V3 . Das Prüfprotokoll muss mit äußerster Sorgfalt erstellt werden, da es jeder Art von Anfechtungen, sei es durch das Gericht oder die Unfallversicherungen, Bestand haben muss. Das Prüfprotokoll der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel beweist, dass ein Mangel zu einem bestimmten Zeitpunkt bereits vorhanden war und was dagegen unternommen wurde oder auch nicht. Scheint dieser Mangel, der einen Betriebsunfall ausgelöst hat, nicht auf, wurde die Aufzeichnung bei der Prüfung elektrischer Anlagen unterlassen oder der Mangel bestand zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

Dasselbe gilt für die Überprüfung der Sicherheitseinrichtungen anlässlich der Prüfung elektrischer Anlagen. Die DGUV Vorschrift3 sorgt nicht nur für die Betriebssicherheit, sondern hilft auch, Sicherheitslücken aufzudecken. Das kann im Vorhandensein einer Blockierung der Fluchtwege rund um das jeweilige elektrische Hilfsmittel sein, das kann aber auch genauso gut im Aufdecken der Nicht-Einhaltung von Sicherheitsvorschriften hinsichtlich des elektrischen Betriebsmittels sein. Die Unterschrift des Prüfers bestätigt, die am Tag der Prüfung elektrischer Anlagen vorgefundenen Mängel sowie die Art und Weise der Behebung der bei der letzten DGUV V3 Prüfung vorgefundenen Mängel. Die Beweiskraft des Prüfprotokolls über die vorgenommene Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel ist daher enorm.

DGUV Vorschrift 3 Prüffristen

Die einzelnen Kernkompetenzen der Prüfung DGUV V3

Die Prüfung elektrischer Anlagen folgt einer genau vorgegebenen Kette von Arbeitsschritten.

  • Die Kontrolle der äußeren Hülle auf etwaige Schäden und Defekte,
  • Der Probelauf ohne Unterbrechungen oder sonstiger sich anbahnender Schäden,
  • Das Messen sämtlicher essenzieller Kennwerte
  • Der Vergleich mit den vorgegebenen Referenzdaten,
  • Die Prüfung der entsprechenden sicherheitstechnischen Vorrichtungen,
  • Die Errichtung des gerichtsfesten Prüfberichtes,
  • Das schriftliche Festhalten sämtlicher Maßnahmen sowie Fristen zur Mängelbehebung,
  • Die Unterfertigung des Prüfers als Zeichen der Verantwortung über die abgenommene Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel sowie
  • Die Anbringung der Plakette.

Die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel liefert die Garantie, dass Die Betriebssicherheit jederzeit gegeben ist. Die Elektroprüfung verhindert kostenintensive Stillstände und Folgeschäden. Die Kosten für die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel rechnen sich in wenigen Monaten. Die Versicherer reduzieren die Prämienzahlungen, wenn alle Verpflichtungen wie die Prüfung elektrischer Anlagen durch den Unternehmer bzw. Betreiber eingehalten werden. Die Kosten für die DGUV V3 Prüfung können von der Steuer abgesetzt werden. Kostspielige Neuanschaffungen, Reparaturen oder Wartungen können minimiert werden. Die DGUV V3 Prüfung sorgt dafür, dass das Budget enorm geschont wird.

Der externe Prüfservice für die Prüfung DGUV V3

Neben dem internen Prüfer besteht auch die Möglichkeit, einen externen Prüfbetrieb mit der DGUV V3 Prüfung zu beauftragen. Dieser muss über das notwendige Fachpersonal zur Abnahme der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel verfügen und als Betrieb dafür zertifiziert sein. Der Prüfservice nimmt zusätzlich zur Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Anlagen noch andere obligatorische Betriebsprüfungen vor. Der externe Prüfdienstleister verfügt daher hinsichtlich der DGUV V3 Prüfung über mehr Erfahrung als die interne befähigte Person. Die Kombination der Prüfung elektrischer Anlagen mit anderen Pflichtprüfungen bringt sowohl zeitliche als auch finanzielle Vorteile.

Die Festlegung der Prüfintervalle für die Prüfung DGUV V3

Die DGUV V3 Prüfung muss regelmäßig stattfinden, um Unfälle verhindern zu können. Die beste Vorkehrung, ist jene, die Betriebsunfälle erst gar nicht entstehen lässt. Das ist im Fall der Prüfung elektrischer Anlagen der Fall. Die Prüfintervalle hängen von der Gefährdungsbeurteilung ab, die vor der ersten Inbetriebnahme eines neuen elektrischen Hilfsmittels vorgenommen werden muss. Die DGUV V3 Prüfung muss darüber hinaus nach jeder Reparatur oder Wartung durchgeführt werden. Somit wird sichergestellt, dass kein defektes Gerät ans Netz geht. Das Gefährdungspotenzial ergibt sich aus der Art, der Größe, der Zusammenstellung der einzelnen elektrischen Betriebsmittel.

Die Prüfung elektrischer Anlagen definiert die Gefährdungen nach den Betriebsarten „ortsveränderlich“ und „ortsfest“. Sämtliche elektrischen Arbeitsmittel, die schwerer als 23 kg sind, werden als ortsfeste elektrische Betriebsmittel tituliert. Sie sind fest montiert und unterliegen laut der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel geringeren Gefahren und Risiken als jene, die leichter als 23 kg sind und somit als ortsveränderlich gelten.

Die DGUV V3 Prüfung nimmt ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel vor allem im Bau- und Baunebengewerbe unter die Lupe. Häufiger Transport, Benutzerwechsel, Dauerbetrieb und Materialverschleiß sind die Hauptgefährdungen dieser Betriebsart. Die Prüfung elektrischer Anlagen trägt in diesem Bereich eine große Verantwortung. Die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel muss daher nach drei bis sechs Monaten wiederholt werden. Die DGUV V3 Prüfung hat vor der Erstinbetriebnahme sowie nach jeder Betriebsunterbrechung (Wartung, Reparatur) zu erfolgen. Das garantiert, dass der Betrieb wieder gefahrlos aufgenommen werden kann und die Arbeiten ordnungsgemäß erfolgt sind.

DGUV V4

Die Durchführung der Prüfung DGUV V3 durch einen externen Prüfbetrieb

Die Prüfung elektrischer Anlagen kann auch von einem externen Prüfdienstleister erfolgen. Das kann ein für die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel zertifizierter Elektrofachbetrieb oder ein reiner Prüfservice sein. Die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel bringt viel Verantwortung mit sich. Jene für die korrekte Durchführung trägt der Prüfer, egal ob externer Prüfdienstleister oder interne befähigte Person. Die Verantwortlichkeit über die Bestellung eines zertifizierten fachkundigen Prüfers liegt aber beim Betreiber bzw. Eigentümer.

Die Prüfung elektrischer Anlagen durch einen externen Prüfdienst hat den Vorteil, dass dieser sehr viel mehr Erfahrung darin hat als der interne Prüfer, der noch zusätzliche andere Aufgaben im Betrieb wahrnehmen muss. Die DGUV V3 Prüfung ist zeitaufwändig und kostet natürlich. Dadurch, dass der Prüfbetrieb jedoch auch andere Pflichtprüfungen durchführen kann, spart das Zeit und schont das Budget. Die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel läuft wegen der erfahrenen Prüfer schneller ab. Die DGUV V3 Prüfung kann auch beim Ausfall des vorgesehenen Prüfers durch eine fachkundige Ersatzkraft ohne Zeitverlust durchgeführt werden.

Wie sieht das Resümee nach Einführung der Prüfung DGUV V3 aus?

Die Prüfung ortsverändlicher elektrischer Betriebsmittel wurde durch die Verbindung der Berufsgenossenschaften, der deutschen Unfallversicherer und des Deutschen Dachverbands der Elektrotechniker, Elektroniker und Informationstechniker (VDE) von BGV A3 in DGUV V 3 geändert. Die Prüfung elektrischer Anlagen hat in sehr kurzer Zeit dazu geführt, dass die Arbeitsunfälle mit elektrischen Hilfsmitteln enorm zurückgegangen sind. Die Prüfung elektrischer Anlagen hat dazu geführt, dass die Bereitschaft zur Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel stark gestiegen ist und keine defekten elektrischen Arbeitsmittel mehr ans Netz gingen. Dem Gesetzgeber ist es gelungen, innerhalb einer Rekordzeit durch die Einführung der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel die Sicherheit in den Betrieben zu steigern.
DGUV V3 Prüfung

FAQ

Wir bieten Ihnen einen umfangreichen Leistungskatalog an, wobei wir Sie bei allen Fragen unterstützen können, die eine etwas aufwendigere Recherche benötigen.

Mit Ihrer Kontaktaufnahme zu Langguth Consulting haben Sie den ersten Schritt zum nachhaltigem Erfolg gemacht. Hier können Sie Ihren Termin vereinbaren.

Kontakt Anfrage

Wir antworten an Werktagen innerhalb von 24 Stunden.