Skip to content
langguth consulting

Die Prüfung elektrischer Geräte

Wir beraten Sie zur DGUV Prüfung. Stellen Sie hier Ihre Anfrage!

Prüfung elektrischer Geräte

Die DGUV V3 Prüfung stellt eine Prüfung elektrischer Anlagen dar und beinhaltet elektrische Geräte, Anlagen und Maschinen. Aufgrund zahlreicher Arbeitsunfälle mit elektrischen Betriebsmitteln wurde die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel von der Vereinigung der Berufsgenossenschaften, der deutschen Unfallversicherer und des Deutschen Dachverbands der Elektrotechniker, Elektroniker und Informationstechniker (VDE) in allen Branchen obligatorisch eingeführt. Das hatte zur Folge, dass die ehemalige BGV A3 in DGUV Vorschrift3 umbenannt wurde. Der Betriebssicherheit und dem Arbeitnehmerschutz werden bei der Prüfung elektrischer Anlagen oberste Priorität eingeräumt.

Der Arbeitnehmerschutz gilt als Fixpunkt der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel. Geregelt ist dieser im § 3 Abs. 1 Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG). Die Betriebssicherheit als weitreichendes Thema ist in diversen Regularien wie der DGUV V3, den Technischen Regeln für die Betriebssicherheit (TRBS sowie der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) detailliert ausgeführt. Die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel hat sich als effektive Maßnahme zur Bekämpfung von Arbeitsunfällen herausgestellt. Der Personen- und Sachschutz gilt als weiterer fixer Bestandteil der Prüfung elektrischer Anlagen. Dieser Fixbestandteil zur Gewährleistung der Betriebssicherheit ist im § 26 BetrSichV näher erläutert. Die Prüfung elektrischer Anlagen hat zum Ziel, die Sicherheit in den Unternehmen jederzeit sicherzustellen.

DGUV V3 Prüfung

Unternehmensberatung- wir sind Ihr Partner!

Unternehmensberatung
Kostenkalkulierung

Gern beraten wir Sie zu Ihren gesetzten Zielen. Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

Unternehmensberatung Einzelhandel
Unternehmensberatung und Marketing

Nachrichtendienste und soziale Netzwerke sind die Zukunft.

digitale Transformation
Der beste Partner an Ihrer Seite

Ihre Ziele realistisch umsetzen- wir sind Ihr Ansprechpartner!

Wer ist zur Abnahme der Prüfung elektrischer Betriebsmittel berechtigt?

Die DGUV V3 Prüfung ist auf die Prüfung elektrischer Geräte, Anlagen und Maschinen ausgelegt. Als Prüfer dürfen nur Elektrofachkräfte fungieren, die zur Prüfung elektrischer Anlagen zertifiziert sind. Dazu sind vom Betreiber speziell ernannte befähigte Personen oder ein externer Prüfbetrieb sein. In beiden Fällen entfällt jedoch das Weisungsrecht des Unternehmers bzw. Betreibers hinsichtlich der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel. Diese Elektrofachkräfte müssen über mindestens ein Jahr Prüfpraxis und die abgelegte Prüfung zum Prüfer für diesen Bereich vorweisen können. Die Prüfung elektrischer Anlagen durch externe Prüfdienstleister muss denselben Kriterien folgen wie jene durch den internen Prüfer. Die DGUV V3 Prüfung durch den internen Prüfer hat den Vorteil, dass dieser das Unternehmen wie seine Westentasche kennt. Die DGUV V3 Prüfung durch den externen Prüfdienstleister ermöglicht die Abnahme meherer Prüfungen gleichzeitig. Diese externen zertifizierten Fachkräfte verfügen über viel Erfahrung im Prüfbereich. Das spart wertvolle Zeit und Geld. Die DGUV V3 Prüfung durch den internen Prüfer birgt den Nachteil, dass die befähigte Person auch noch anderen Tätigkeiten im Betrieb nachgehen muss. Der Nachteil für die DGUV V3 Prüfung beim externen Prüfdienstleister liegt darin, dass er das Unternehmen nicht so gut kennt. Die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel hat in jedem Fall in regelmäßigen Abständen wiederholt zu werden.

BGV A3

Die DGUV V3 Prüfung und ihre Kernthemen

Die Prüfung elektrischer Anlagen muss nach strengen Vorgaben vorgenommen werden.

  • Die Kontrolle der Außenhülle,
  • Der Probelauf zur Überprüfung des reibungslosen Betriebes,
  • Das Messen der maßgeblichen Kennzahlen
  • Der Vergleich mit den Referenzdaten,
  • Die Kontrolle der Sicherheitsvorrichtungen,
  • Das Erstellen des gerichtssicheren Prüfberichtes,
  • Das Bekanntgeben sämtlicher Fristen und Aktivitäten zur Behebung der Mängel,
  • Die Signatur des Prüfers als Bestätigung der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer
    Betriebsmittel
  • Die Anbringung der Plakette.

Die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel garantiert die Sicherheit in den Unternehmen. Die DGUV V3 Prüfung verhindert kostspielige Arbeitsunfälle und teure Stillstände. Die Kosten der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel rechnen sich in nur wenigen Wochen. Neuanschaffungen, Reparaturen und Wartungen können reduziert werden. Die DGUV V3 Prüfung kann mit anderen verbunden werden, sodass auch das Budget nachhaltig geschont wird. Natürlich sind die Kosten von der Steuer absetzbar.

Anlagenprüfung

Das gerichtssichere Prüfprotokoll über die Prüfung elektrischer Geräte

Der Prüfer ist verpflichtet, während der gesamten Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel ein gerichtsfestes Prüfprotokoll zu erstellen. Dieser Prüfbericht über die Prüfung elektrischer Anlagen gilt als Beweis vor Gericht und gegenüber den Unfallversicherern. Das Prüfprotokoll über die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel hat sämtliche Daten über das jeweilige Arbeitsmittel zu enthalten. Das schriftliche Festhalten der vorgefundenen oder sich ankündigenden Mängel bei der DGUV V3 Prüfung, deren Behebung und die dafür vorgesehene Frist sind besonders beweiskräftig. Betriebsunfälle kommen nicht nur zustande, weil etwas schadhaft ist, sondern auch, weil Sicherheitsvorrichtungen fehlen oder entsprechende Vorschriften nicht eingehalten wurden. Die DGUV V3 Prüfung hat natürlich auch Messabweichungen zu dokumentieren. Da diese einen drohenden Schaden ankündigen können. Der gerichtsfeste Prüfbericht hat natürlich auch den Termin der folgenden Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel zu enthalten. Den Abschluss der Prüfung elektrischer Anlagen bildet die bestätigende Unterschrift des Prüfers.

Interner oder externer Prüfer für die Prüfung elektrischer Betriebsmittel?

Der Unternehmer oder Betreiber hat das Recht, eine interne Elektrofachkraft zur befähigten Person zu ernennen, die die DGUV V3 Prüfung abnimmt. Dazu muss dieser Mitarbeiter über mindestens ein Jahr an Praxis im Prüfbereich verfügen und die spezielle Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel für Prüfer erfolgreich abgelegt haben. Der Vorteil liegt der umfangreichen Kenntnis des Betriebes. Der Nachteil liegt darin, dass dieser Prüfer neben der DGUV V3 Prüfung noch andere Aufgaben zu erfüllen hat.

Über eindeutig mehr Prüfungserfahrung verfügt der Prüfer eines externen Prüfdienstleisters. Neben der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Anlagen nimmt der externe Prüfservice noch andere Pflichtprüfungen ab. Fällt ein Prüfer aus, ist immer schnell qualifizierter Ersatz zur Stelle. Beide Arten von Prüfer müssen jedoch zur Abnahme der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel zertifiziert sein. Sie müssen über alle Gesetze, Vorschriften und Bestimmungen auf dem Laufenden sein. Darüber hinaus besteht die Verpflichtung zur Beratung und Information über die DGUV V3 Prüfung. Jeder Prüfer hat die Prüfung elektrischer Anlagen mit den entsprechenden Prüfmitteln durchzuführen. Die Prüfmittel müssen dem Letzten Stand der Technik entsprechen, funktionstüchtig sein und präzise arbeiten.

DGUV V4

Die Festlegung der Prüfintervalle der Prüfung elektrischer Betriebsmittel festgelegt

Die Prüfung elektrischer Anlagen muss vor der Erstinbetriebnahme durchgeführt werden, um zu verhindern, dass schadhafte Geräte, Maschinen oder Anlagen ans Netz gehen. Die DGUV V3 Prüfung hat dafür zu sorgen, dass bei dieser ersten Überprüfung eine Gefährdungsanalyse durchgeführt wird. Dabei werden alle möglichen Risiken und Gefahren, denen das elektrische Hilfsmittel unterliegt, eruiert und festgehalten. Danach muss die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel regelmäßig wiederholt werden. Die Prüfintervalle hängen von den Gefährdungen ab. Die Prüfung elektrischer Anlagen muss umso häufiger durchgeführt werden, je mehr Gefährdungen das jeweilige elektrische Hilfsmittel unterliegt. Dabei spielen die Betriebsart, die Größe, die Menge und die Betriebsgröße sowie die Umgebungsgefährdungen des elektrischen Arbeitsmittels eine entscheidende Rolle.

Die Prüfung elektrischer Anlagen richtet sich nach den zwei Betriebsarten „ortsfest“ und „ortsveränderlich“. Sämtliche elektrischen Hilfsmittel, schwerer als 23 kg sind, sind fix installiert und gelten als ortsfest. Sie sind weniger Risiken und Gefahren ausgesetzt als die ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmittel. Die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel gilt für alle elektrischen Arbeitsmittel unter 23 kg Gewicht. Diese werden von einer Betriebsstätte zur nächsten gebracht und unterliegen somit einem sehr hohen Gefährdungspotenzial.

Laut DGUV V3 Prüfung findet diese Betriebsart vor allem im Bau- und Baunebengewerbe Anwendung. Der häufige Transport, die Dauernutzung sowie das ständig wechselnde Bedienpersonal sind Quellen für ein extrem hohes Gefährdungspotenzial. Der Prüfung ortveränderlicher elektrischer Betriebsmittel muss daher alle drei bis sechs Monate erfolgen.

Ist die DGUV V3 Prüfung wirklich eine Win-Win-Situation für alle?

Durch die Prüfung elektrischer Anlagen gingen die Arbeitsunfälle mit elektrischen Betriebsmitteln drastisch zurück. Mit der DGUV V3 Prüfung ist es gelungen, dass keine schadhaften elektrischen Betriebsmittel mehr ans Netz gehen können. Defekte durch Kurzschlüsse oder Kabelbrände sind somit Geschichte! Der Gesetzgeber hat mit der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel eine enorme Steigerung der Betriebssicherheit erzielt. Aber nicht nur die Sicherheit, auch die finanziellen Vorteile der Prüfung elektrischer Anlagen können sich durchaus sehen lassen. Die Abschreibung der Kosten für die Prüfung elektrischer Anlagen sowie die Reduktion der Versicherungsprämien, der Wartungs-, Reparatur- und Neuanschaffungskosten tragen wesentlich zur Schonung des veranschlagten Budgets bei.

FAQ

Wir bieten Ihnen einen umfangreichen Leistungskatalog an, wobei wir Sie bei allen Fragen unterstützen können, die eine etwas aufwendigere Recherche benötigen.

Mit Ihrer Kontaktaufnahme zu Langguth Consulting haben Sie den ersten Schritt zum nachhaltigem Erfolg gemacht. Hier können Sie Ihren Termin vereinbaren.

Kontakt Anfrage

Wir antworten an Werktagen innerhalb von 24 Stunden.