Skip to content
langguth consulting

Die Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen

Wir beraten Sie zur DGUV Prüfung. Stellen Sie hier Ihre Anfrage!

Um was handelt es sich bei der Prüfung elektrischer Anlagen?

Die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel ist auch unter dem Namen DGUV V3 Prüfung bekannt und steht unter einer sehr hohen Wichtigkeit. Die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel ist verpflichtend und muss von einem Unternehmen regelmäßig durchgeführt werden. Das Unternehmen ist selbstständig für die Terminvereinbarung zur Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel verantwortlich. Die DGUV V3 Prüfung ist eine der bekanntesten Sicherheitsprüfungen überhaupt. Sie wird sowohl in öffentlichen Einrichtungen als auch in Betrieben oder Unternehmen durchgeführt. Die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel wird immer in regelmäßigen Abständen durchgeführt. Das Ziel der Prüfung elektrischer Anlagen ist es, mögliche Schäden frühzeitig zu erkennen und diese schnellstmöglich zu beheben. Die DGUV V3 Prüfung darf nicht von jedem durchgeführt werden. Dafür wird ein entsprechender Prüfer benötigt. Dieser weiß genau, auf welche Faktoren, er bei der Durchführung der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel achten muss. Sobald die Maschine oder das Betriebsmittel die DGUV V3 Prüfung bestanden habe erhält die Maschine ein entsprechendes Sigel. Dieses wird dann auf dem Gehäuse der Maschine angebracht. Bei der darauffolgenden Prüfung elektrischer Anlagen wird das Prüfungssigel durch ein neues ersetzt.

DGUV V3

Unternehmensberatung- wir sind Ihr Partner!

Unternehmensberatung
Kostenkalkulierung

Gern beraten wir Sie zu Ihren gesetzten Zielen. Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

Unternehmensberatung Einzelhandel
Unternehmensberatung und Marketing

Nachrichtendienste und soziale Netzwerke sind die Zukunft.

digitale Transformation
Der beste Partner an Ihrer Seite

Ihre Ziele realistisch umsetzen- wir sind Ihr Ansprechpartner!

Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel - wer muss an dieser Prüfung überhaupt teilnehmen?

An der Prüfung elektrischer Anlagen muss jede öffentliche Einrichtung oder jedes Unternehmen teilnehmen, das über elektrischer Anlagen oder Betriebsmittel verfügt. Dabei ist es sehr wichtig im Vorfeld genau zu wissen, bei was es sich um ein elektrisches Betriebsmittel handelt. Zu den elektrischen Betriebsmitteln und Anlagen gehören unter anderem:

  • Bohrmaschinen
  • Sägen
  • Drucker

Jedes Unternehmen ist mit anderen Betriebsmitteln ausgestattet. Jedes der aufgelisteten Maschine muss an der Prüfung elektrischer Anlagen teilnehmen. Sogar eine Kaffeemaschine in dem Büro wird nach den Vorschriften der DGUV V3 Prüfung überprüft. Sollte eine Maschine von einem Schaden betroffen sein, gilt die Prüfung elektrischer Anlagen so lange nicht als bestanden, bis der Schaden von dem Maschinenhalter beseitigt wurde. Anschließend kann die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel wieder weitergeführt werden. Jede Maschine muss dabei geprüft werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine ortsfeste oder eine ortsveränderliche Maschine handelt. In beiden Fällen muss das Betriebsmittel an der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel teilnehmen. Dadurch wird der Sicherheitsstandard in einem Betrieb oder einer öffentlichen Einrichtung gesteigert. Mit einer Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel sind Sie auf den richtigen Weg.

BGV A3
Anlagenprüfung

DGUV V3 Prüfung - warum ist die Prüfung elektrischer Anlagen verpflichtend?

Nur die Wenigsten wissen, dass die Prüfung elektrischer Anlagen verpflichtend ist. Somit liegt eine gewisse Prüfungspflicht zur Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel vor. Der Maschinenhalter ist dafür verantwortlich, sich um eine regelmäßige Durchführung zu kümmern. Im Falle eines Schadens oder eines Unfalls wird von der Unfallversicherung des Unternehmens genau geprüft, wann die letzte Prüfung elektrischer Anlagen stattgefunden hat. Sollte dies zu lange zurückliegen, oder sollte das Intervall bereits abgelaufen sein, muss das Unternehmen selbstständig für den Schaden aufkommen. Diese Prüfungspflicht soll sicherstellen, dass die Maschinen über keine weiteren Schäden verfügen. Zudem wird dadurch die Sicherheit am Arbeitsplatz im erheblichen Maße gesteigert. Dies ist wiederum ein Vorteil für alle Arbeitnehmer. Mittlerweile nimmt ein Großteil aller Betriebe, öffentlichen Einrichtungen und Unternehmen an der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel teil. Sollten Sie noch keinen entsprechenden Termin für die nächste DGUV V3 Prüfung vereinbart haben, dann erkundigen Sie sich noch heute für einen passenden Termin.

Wer ist für die Prüfung elektrischer Anlagen oder DGUV V3 Prüfung überhaupt verantwortlich?

Die DGUV V3 Prüfung darf nicht von jedem Mitarbeiter durchgeführt werden. Dafür wird eine befähigte Person geeignet. Dieser Prüfer muss sich ganz genau an die entsprechenden Prüfungsvorschriften halten. Für die Durchführung der DGUV V3 Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel sind gewisse Fachkenntnisse erforderlich. Dabei ist es sehr wichtig, dass der Prüfer genau weiß, wie er mit den jeweiligen Maschinen und Geräten umgehen muss. Zudem muss der Prüfer über die entsprechenden Lizenzen verfügen. Ansonsten darf er die Prüfung elektrischer Anlagen auf keinen Fall durchführen. Der Prüfer trägt nach Abschluss der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel das entsprechende Datum in das Handbuch der Maschine ein. Zudem erhält die Maschine den DGUV V3 Prüfung Sigel. Also warten Sie nicht mehr länger und entscheiden Sie sich noch heute für einen entsprechenden Termin zur Prüfung elektrischer Anlagen.

Auf was muss bei der Durchführung der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel genau geachtet werden?

Es gibt einige wichtige Faktoren, auf die während der DGUV V3 Prüfung geachtet werden müssen. Dabei geht es vor allem um die Einhaltung aller entsprechenden Sicherheitsstandards. Die Prüfung teilt sich in drei verschiedene Teile ein. Dabei geht es zum einen um den Funktionscheck als auch um den Sicherheitscheck und zu guter Letzt den Sichtcheck. Bei jedem dieser drei Checks muss der Prüfer genau wissen, auf was er achten muss. Der Wichtigste der Prüfungsteile der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel ist der Sicherheitscheck. Bei dem Sicherheitscheck wird jede einzelne Funktion der Maschine genau überprüft. Dabei geht es vor allem um die einzelnen Sicherheitsstandards, wie beispielsweise um den Notfallbutton.

Zudem wird die Funktionstüchtigkeit jeder einzelnen Funktion genau überprüft. Dabei handelt es sich sowohl um die Hauptfunktionen als auch um die zahlreichen Nebenfunktionen. Anschließend entscheidet der Prüfer, ob dieser Teil der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel als bestanden gilt. Sollte dies der Fall sein, kann mit dem nächsten Prüfungsteil begonnen werden. Dabei handelt es sich um die Sichtkontrolle. Bei der Sichtkontrolle wird das Betriebsmittel von außen begutachtet. Sollte das Betriebsmittel über Schäden verfügen, müssen diese ebenfalls während der DGUV V3 Prüfung beseitigt werden. Sobald alle drei Teile abgeschlossen sind, gilt die Prüfung elektrischer Anlagen als bestanden.

DGUV V4

Die Kosten der DGUV V3 Prüfung

Die meisten Unternehmen sind der Meinung, dass die Durchführung der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel mit sehr hohen Kosten verbunden ist. Dies ist jedoch nicht der Fall. Bei der Durchführung der Prüfung elektrischer Anlagen fallen keinerlei Gebühren an. Das Unternehmen muss nur für die verwendeten Geräte aufkommen. Nachdem die gesamte DGUV V3 Prüfung abgeschlossen ist, wird der Status in das Handbuch der Maschine oder des Betriebsmittels eingetragen. In der Regel beträgt das nächste Intervall sechs oder zwölf Monaten. In sehr seltenen Fällen kann die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel auch nach 24 Monaten wiederholt werden. Sollte eine Maschine die DGUV V3 Prüfung nicht bestehen, darf diese Maschine nicht mehr betrieben werden. Der Schaden muss direkt behoben werden. Dies ist sehr wichtig, da erst dann die Prüfung elektrischer Anlagen weitergeführt werden kann.

Ist die Durchführung der Prüfung elektrischer Anlagen, die DGUV V3 Prüfung sehr wichtig?

Auf diese Frage kann mit einem ganz klaren Ja geantwortet werden. Die Durchführung der Prüfung ortsveränderliche elektrischer Betriebsmittel ist sehr wichtig und sollte von dem Maschinenhalter auf keinen Fall unterschätzt werden. Sollte Sie sich bezüglich der Durchführung nicht sicher sein, können Sie sich im Internet genauestens darüber erkundigen. Der Maschinenhalter findet dort zahlreiche Informationen bezüglich der Durchführung der einzelnen Prüfungsteile der Prüfung elektrischer Anlagen. Sollte das Unternehmen nicht über einen eigenen Prüfer verfügen, muss dieser von außerhalb dazu gezogen werden. Erkundigen Sie sich im Vorfeld genau ob der Prüfer über die entsprechenden Lizenzen bezüglich der Durchführung der Prüfung elektrischer Anlagen verfügt. Sollte dies nicht der Fall sein, darf er die DGUV V3 Prüfung nicht durchführen. Wenn auch Sie zu den Maschinenhaltern gehören, dann sollten Sie sich unbedingt um eine regelmäßige Durchführung der Prüfung elektrischer Anlagen kümmern. Nur so kann für ein entsprechende Maß an Sicherheit am Arbeitsplatz garantiert werden. Verzichten Sie also nicht auf eine regelmäßige Durchführung der Prüfung elektrischer Betriebsmittel. Bei uns finden Sie weitere Informationen zur der DGUV V3 Prüfung, auch unter den Namen Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel, genannt.
pruefung elektrischer anlagen

FAQ

Wir bieten Ihnen einen umfangreichen Leistungskatalog an, wobei wir Sie bei allen Fragen unterstützen können, die eine etwas aufwendigere Recherche benötigen.

Mit Ihrer Kontaktaufnahme zu Langguth Consulting haben Sie den ersten Schritt zum nachhaltigem Erfolg gemacht. Hier können Sie Ihren Termin vereinbaren.

Kontakt Anfrage

Wir antworten an Werktagen innerhalb von 24 Stunden.